Selbstständig werden mit meinen 6 wichtigsten Gründerregeln

Felix Thönnessen 0 Comments

Häufig werde ich von Gründern gefragt, die dabei sind ihr eigenes Unternehmen zu gründen, welche Tipps ich für sie habe, um erfolgreich auf die nächste Stufe zu gelangen. Selbstständig werden zu wollen, ist mit vielen kleineren und größeren Schwierigkeiten und Hürden verbunden und ich freue mich über jeden Einzelnen, den ich mit meinen Tipps dabei unterstützen kann, erfolgreich sein Unternehmen zu gründen. Lies in diesem Artikel meine 6 wichtigsten Gründerregeln.

https://youtu.be/CyJcmHTWbho
Die 6 wichtigsten Gründerregeln

1. Ideen testen ist gold wert, wenn du selbstständig werden willst

Ein eigenes Unternehmen zu gründen erfordert viel Mut und Risikobereitschaft. Trotzdem musst du deine Risikobereitschaft nicht direkt komplett ausreizen und sofort all-in gehen, wenn du ein eigenes Unternehmen gründen möchtest. Du kannst zunächst deine Idee im kleinen Kreis testen.

Dazu zählt beispielsweise auch, dass du noch gar nicht direkt deinen Job kündigen musst, um selbstständig zu werden. Du kannst dir auch super nebenberuflich eine eigene Marke aufbauen.

Teste deine Idee, indem du Prototypen anfertigst oder in kleiner Menge produzieren lässt, um zu sehen, wie das Produkt ankommt.

So kannst du ganz einfach herausfinden, ob dein Produkt angenommen wird, eine Nachfrage dafür herrscht und wo die Schwachstellen sind, an denen du noch arbeiten musst.

Wichtig ist dabei, dass du dir Feedback einholst – von Testern, deinen ersten Kunden und vielleicht sogar schon von Lieferanten. Diese kleine Marktforschung kannst du nutzen, um dich stetig zu verbessern, sukzessive zu wachsen und eine Marken aufzubauen.

2. Verkaufe was das Zeug hält 

Dieser Ratschlag ist meiner Meinung nach einer der wichtigsten Tipps für Gründer. Denn die meisten, die ein eigenes Unternehmen gründen, scheitern, weil sie ihre Produkte nicht verkauft bekommen und keine eigene Marke aufbauen können. 

Wenn du selbstständig werden willst, ist es daher super wichtig, dass du dich intensiv mit dem Thema Vertrieb auseinandersetzt.

Kannst du das gut? Liebst du es mit Kunden zu reden und bist du selbstbewusst genug, um Verhandlungen führen zu können? Wenn nicht, lerne es! Besuche eine Vertriebsschule um so deine Fähigkeiten auszubauen.

Damit dein eigenes Unternehmen ein Erfolg wird, musst du deine Produkte verkaufen können und das ist gar nicht so leicht, wie man immer denkt. Die Wenigsten beherrschen die Kunst des Vertriebs und des Verkaufens.

In diesem Artikel findest du meine 7 besten Wege für mehr Umsatz! 

3. Versorge deine Rakete mit einer soliden Finanzierung

Das ist einer meiner Tipps für Gründer, der oft unterschätzt wird.

Alle Gründer, die selbstständig werden und ein eigenes Unternehmen gründen wollen, werden mit dem umfangreichen Thema Geld und Finanzierung konfrontiert. 

An dieser Stelle empfehle ich allen, die sich ein eigenes Unternehmen aufbauen, einen ausführlichen und vor allem großzügigen Finanzplan aufzustellen, um zu verhindern, dass das Geld zu früh ausgeht oder eventuell überhaupt nicht reicht.

Das bedeutet, man sollte auch Geld einplanen für Zeiten, in denen man vielleicht keinen Umsatz macht. Es ist für ein eigenes Unternehmen nicht zielführend, sich nur wenig Geld von beispielsweise der Bank zu leihen und nach 6 Monaten festzustellen, dass es nicht ausreicht, weil man nicht die erhofften Ergebnisse resultieren kann. Keine Bank wird dir dann einen weiteren Kredit geben. 

Zudem hindert eine nicht ausreichend gesicherte Finanzierung dich vom Durchstarten. Du kannst es mit einer Rakete vergleichen, die Treibstoff braucht. Deine Rakete ist ja schon nicht mehr auf dem Weg nach oben, wenn du zwischendrin bemerkst, dass das Geld nicht ausreicht. Dann bist ja schon wieder auf dem Weg runter zur Erde.

Plane deine Finanzierung für das eigene Unternehmen am besten in drei Szenarien: den Best Cast, den Realistic Case und dem Worst Case. So bist du für jeden Fall gewappnet.

4. Werde zu deinem eigenen Kunden

Wenn du erfolgreich ein eigenes Unternehmen gründen möchtest, solltest du zu deinem eigenen Kunden werden.

Das heißt, du musst so von deinen Produkten oder deiner Dienstleistung überzeugt sein, dass du sie dir selbst kaufen würdest. Nur so kannst du deine Produkte sowohl glaubwürdig als auch begeistert verkaufen und eine Marke aufbauen.

5. Werde zum Kenner deines Marktes

Beschäftige dich intensiv mit deinem Markt, damit dein eigenes Unternehmen langfristig erfolgreich sein kann. Welche Trends herrschen gerade in deiner Branche oder sind groß im Kommen? Informiere dich und überlege, welche neuen Geschäftsmöglichkeiten sich dadurch für dich ergeben können. 

Behalte zudem deine Konkurrenz im Auge. Wer macht gerade was richtig gut? Setze dir das als Benchmark und versuche das auf deine Produkte zu übertragen, um so besser zu werden.

Auch solltest du deine Kunden analysieren – welche Bedürfnisse haben sie, die dein Produkt befriedigt? Welche weiteren Bedürfnisse könnten sie haben, die du nutzt, um dein eigenes Unternehmen zu erweitern?

Kleiner Extra- Tipp für Gründer: Welche Leute sind nicht deine Kunden und kaufen nichts bei dir? Und warum nicht? Dieses Wissen kann dir helfen, deine Ansprache an deine wirkliche Zielgruppe genau auf den Punkt zu bringen.

Zu guter Letzt solltest du dich im Rahmen deine Marktanalyse fragen, wie dein eigenes Unternehmen im Markt performt. Was sind die Stärken deines eigenen Unternehmens? Und was die Schwächen? Nur, wenn du das weißt, kannst du deine Stärken so weiter ausbauen und nach außen tragen.

6. Entwickle dich und dein Unternehmen

Mein letzter Tipp für Gründer ist die persönliche Weiterentwicklung! Wenn du erfolgreich ein Unternehmen gründen und selbstständig werden möchtest, solltest du dich mit deiner Persönlichkeitsentwicklung auseinandersetzen. Denn wenn du dich nicht mit persönlicher Weiterentwicklung beschäftigst, wächst du nicht über dich hinaus und bleibst auf der Stelle stehen. Sowohl persönlich als auch mit deinem eigenen Unternehmen.

Durch persönliche Weiterentwicklung bleibst du offen du Neues und lernst mit Veränderungen umzugehen. Außerdem kommst du aus Komfortzonen heraus, was ja auch wichtig für die Gründung eines eigenen Unternehmens wichtig ist.

Hier findest du meine besten Tipps zur persönlichen Weiterentwicklung: 

https://www.youtube.com/watch?v=DMmnoY6NIoY
Ein wichtiger Tipp für Gründer: Persönlichkeitsentwicklung

Bleib motiviert
Felix

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei