So kannst du 2019 mit Linkbuilding dein Ranking verbessern

MV Media Performance 2 Comments

Als Online Marketer verfolgt man immer 3 Ziele: Automatisierung, Mehrwert liefern und Geld verdienen. Wie aber kann man diese Ziele erreichen? Man muss ein System haben und gefunden werden. Leichter gesagt als getan.

Wenn wir davon ausgehen, dass Du bereits über ein System verfügst, mit dem Du genau diese Ziele erreichen kannst, gibt es nur eine Frage… Wie generierst Du Besucher? Traffic ist essenziell und man kann durch verschiedene Wege sein Ranking verbessern. Ganz genau wie in jedem Bereich führen tausend Wege nach Rom. Du kannst z.B. PPC, Social Media Brand Building, aber auch Suchmaschinenoptimierung betreiben.

Ich weiß, dass viele Start Up Unternehmer nur über ein enges Marketingbudget verfügen und viel selber machen wollen/können. Werbeanzeigen bei Facebook oder Google sind aufgrund des mangelnden Budgets oft nicht umsetzbar. Dafür gibt es Alternativen… Im Endeffekt muss man immer eine Ressource investieren. Meist Geld oder Zeit. In der Suchmaschinenoptimierung setzt man mehr Zeit und weniger Geld ein. Bei PPC sieht es anders aus. Man muss zwar auch Zeit investieren, hat aber ein viel größeres Geld-Investment.

Damit Ihr eure Idee umsetzen könnt, zeige ich euch heute, wie Ihr Reichweite erlangt und mit Hilfe der Suchmaschinenoptimierung einen Vertriebsweg für eure Webseite aufbauen könnt. Linkbuilding spielt im SEO eine große Rolle und wird heutzutage entweder falsch gemacht oder gar nicht betrieben, weil man nicht über die Information verfügt bzw. es unterschätzt. Dabei hat ein sauberer Backlinkaufbau sehr großen Einfluss auf eine gute Platzierung.

Was ist überhaupt ein Backlink?

Einen Backlink kannst Du wie eine Empfehlung sehen. Seite A verweist mit einem Link auf Seite B, da sie über Informationen verfügt, die Seite A gut findet und seinen Besuchern zur Verfügung stellen möchte. Das stärkt das Vertrauen bei Google, da Google sieht, dass eine vertrauensvolle Seite eine andere empfiehlt.

Worauf kommt es an bei einem Backlink?

Ich persönlich betreibe selber kein Offpage SEO, da ich meine Experten aus der MV Media Performance Werbeagentur Solingen habe. Sie sind zuständig für den Linkaufbau meiner Seiten und sie haben mir extra eine Liste an Faktoren zusammengestellt, auf die Sie immer achten, damit meine Seite in den Suchergebnissen steigt:

Faktor 1 – Qualität statt Quantität

Die Qualität eines Links ist maßgeblich entscheidend für ein gutes Linkprofil. Wenn Du Links von niedriger Qualität setzt, ist das nicht nur schlecht für deine Platzierungen, sondern kann im schlimmsten Fall auch zu einer Abstrafung von Google führen. Bedeutet: Du fliegst aus dem Ranking. Durch das Penguin Update, welches erstmalig 2012 publik wurde, identifiziert Google Spammer, die viele Links mit niedriger Qualität setzen. Woran erkennt man aber eine gute Qualität eines Links?

Es gibt Lösungen die Linkqualität einzuschätzen, ohne zu tief in die Materie zu tauchen. Mit Tools wie Majestics oder MOZ findet man den Spam Score, die Domain Authority, den Trust Flow und Citration Flow heraus. All das sind Indizien für die Qualität.

Damit Du weißt was gut ist, werde ich die einzelnen Faktoren mal in Relation setzen:

  • Der Spam Score sollte nicht mehr als 5% betragen.
  • Die DA, der TF und der CF sollten über 20 sein. Umso höher desto besser.
  • Der CF sollte maximal 10 Punkte größer sein, als der TF.

Aber auch die Themenrelevanz ist von großer Bedeutung. Dazu aber später mehr.

Faktor 2 – Natürlichkeit

Wie bereits erwähnt liebt Google Natürlichkeit. Links müssen natürlich sein, daher ist die Natürlichkeit so ziemlich das Wichtigste. Falls Du nicht weißt wie viele Backlinks du pro Woche setzen sollst, solltest Du lieber weniger als mehr setzen, da es natürlich ist.  Wenn Du zu viele Links setzt oder zu oft Links setzt, wirkt das Ganze unnatürlich.

Aber was ist überhaupt natürlich bei einem Backlinkaufbau? Das ist eine sehr gute Frage. Gute Backlinks setzen solltest Du erst, wenn Du Besucher auf deiner Seite hast, weil es sonst unnatürlich ist.  Wieso sollte eine Seite Links haben, obwohl noch niemand auf dieser Seite war? Beginne also frühestens nach 14 Tagen, besser jedoch erst nach 30 Tagen, mit einer Backlinkstrategie. Vorher kannst Du Dir Besucher durch soziale Netzwerke ergattern, wenn Du deine Seite z.B. in Facebook Gruppen teilst.

Suche Dir also themenrelevante Gruppen auf Facebook und bringe deine Seite so unter, dass Du Mehrwert lieferst und nicht spammst. Der Vorteil an einem Link in einem sozialen Netzwerk ist, dass er zwar wahrgenommen, aber nicht gewertet wird.

Hinweis: Beginne frühestens nach 14 Tagen mit dem Linkaufbau. Besser sogar erst nach 30 Tagen.

Faktor 3 – Diversifikation

Ein gutes Linkprofil muss Facettenreich sein und besteht aus vielen verschiedenen Linkarten. Das Thema ist sehr komplex und erfordert viele Informationen und Praxiserfahrung, aber wenn man Zeit investiert, kann man es sich für seine eigenen Zwecke gut aneignen.

Es gibt also verschiedene Quellen an Links: Direkte Links aus Blogs, Foren, Presseportale, Kommentare, Verzeichnisse, Gastartikel, Gästebücher. Aus diesen Quellen kannst Du entweder einen Text- oder Bildlink bekommen und diese sind dann Do- oder Nofollow.

Wie Du siehst ist das Ganze sehr komplex, da natürlich auch jede Linkquelle eine andere Relevanz hat. Ein Direkter Link von Wikipedia ist z.B. wesentlich einflussreicher, als ein Gästebucheintrag. Dann musst Du noch auf das Verhältnis der Text zu Bild Links und das Verhältnis von Do- und Nofollow Links beachten. Als Richtwert solltest Du ca. 10% Bildlinks und 60-70% DoFollow Links in deinem Linkprofil haben. Zalando ist ein Parade Beispiel im SEO. Die Sichtbarkeit ist gigantisch und sie verfügen über 80% Dofollow Links.

Was Du auch noch beachten solltest, sind die sogenannten Anchor-Texte​​​​. Nutze verschiedene Texte als Anchor, da auch hier eine einseitige Verwendung nicht natürlich ist.

Faktor 4 – Themenrelevanz

Kommen wir zur Themenrelevanz. Im Grunde hat die Themenrelevanz viel mit #Faktor 2 und #Faktor 1 zu tun. Bei einem natürlichen Linkaufbau haben die meisten Links nämlich eine hohe Themenrelevanz zu deiner Seite. Das Ganze ist auch sehr plausibel. Wenn man eine Webseite über eine Brauerei hat verlinkt man z.B. auch nicht auf einen Workshop zum Thema Chinesisch lernen.

Wie Du siehst haben die Natürlichkeit und Themenrelevanz eine starke Verbindung.

Faktor 5 – Kontinuität

Wenn Du wirklich nachhaltig dein Ranking verbessern möchtest, solltest Du deinen Backlinkaufbau langfristig planen und konstant bearbeiten. Nicht jede Nische ist gleich schwer und daher muss man auch nicht in jede Nische gleich viel Arbeit reinstecken. Wir empfehlen zum Backlinks setzen immer ein wöchentliches Intervall. Jede Woche setzen wir 2-5 Links und führen das Prozedere mindestens 6 Monate aus. Je nach Ergebnis kann man dann schauen, ob man ab dann weniger Links in der Woche setzt.

Nimm Dir also Zeit und stecke die Energie in dein Projekt. Anschließend wirst Du mit einem guten Ranking belohnt. Es ist ein Marathon und kein Sprint. Merke Dir das.

BONUS: Wie findest Du Linkquellen?

Die meisten Neulinge in dem Bereich fragen sich immer wie sie Linkquellen finden, dabei gibt es unzählige Möglichkeiten und man wird nie Schwierigkeiten haben, gute Links zu finden – wenn man weiß wie. Eine Suche ist manchmal schneller und manchmal langsamer. Heute erfahrt ihr einen Insider-Tipp, mit dem Ihr nie wieder Probleme haben werdet und sehr schnell gute Linkquellen findet.

Also… die Site Strategie. Gebt folgende Suchbegriffe bei Google ein, klickt auf Tools und wählt als Zeitraum „letztes Jahr“ aus, da auch die Aktualität eine Rolle beim Linkaufbau spielt. Durchstöbert die Ergebnisse und findet die Goldnugget-Links, die eurer Seite verhelfen nach ganz oben zu kommen.

– Keyword „powered by wordpress“ (Zeigt einem jede Seite die auf WordPress basiert)
– Keyword „powered by blogger“ (Zeigt einem jede Seite die auf blogger basiert)
– Keyword „leave a comment“ (Zeigt einem jede Seite die eine Kommentar-Funktion besitzt)
– Keyword „blog“ (Zeigt Dir alle Blogs)
– Keyword „gästebuch“ (Zeigt Dir verschiedene Gästebücher)
– Keyword „powered by Vbulletin“ (Zeigt Dir alle Foren mit „Vbulletin“)
– Keyword „powered by SMF“ (Zeigt Dir alle Foren mit „SMF“)
– Keyword „powered by mybb“ (Zeigt Dir alle Foren mit „mybb“)

Ich hoffe ich konnte euch helfen und ihr werdet dank diesem Artikel richtig gute Ergebnisse in den Google Suchen erzielen.

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sebastian

Super Beitrag Felix. Habe mich gerade selber viel mit SEO beschäftigt und finde es wirklich ein interessantes Thema.

Danke Sebastian. Wenn du noch weitere Tipps hast, immer her damit.