Erfolgreich durch eine Landingpage

Kostenloser Business Talk

Erfolgreich durch eine Landingpage

Erfolgreich durch eine Landingpage 2560 1707 Felix Thönnessen - Keynote Speaker und Mentor

Was ist der Unterschied zwischen Landingpage und Website? Wie erstelle ich am besten eine Landingpage? Und wie werde ich erfolgreich durch eine Landingpage? Die Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr beantwortet dir dieser Blog Beitrag.

Landingpage vs Website

Im Endeffekt kann man sagen, dass eine Landingpage und eine Website das Gleiche sind – es geht bei beiden um eine Darstellung von bestimmten Inhalten im World Wide Web. Der Begriff „Landingpage“ beschreibt wortwörtliche eine Seite, auf der du landest und auf der bestimmte Inhalte dargestellt werden. Insofern kann eine Website auch aus ganz vielen unterschiedlichen Landingpages bestehen. Das Wichtige bei einer Landingpage ist aber, dass eine Landingpage ein konkretes Ziel verfolgt. Also überlege dir vorher: wofür dient diese Landingpage? Soll ein Produkt verkauft werden? Willst du Kontaktdaten ermitteln? Willst du über bestimmte Dinge informieren? Was ist das Ziel? Eine Landingpage, die etliche Ziele verfolgt, kann letztendlich nicht den Erfolg bringen.

Erster Eindruck deiner Landingpage

Was sieht man zuerst, wenn man deine Seite aufruft? Wohin richtet sich das Auge des Betrachters? Dort solltest du explizit ganz viel Arbeit reinstecken. Wie schreibst du deine zwei, drei Sätze am besten, um auf dein Ziel – welches du in Schritt eins definiert hast – aufmerksam zu machen. Schau dir diese zwei Beispiele einmal an:

„Hey, schön, dass du auf dieser Seite bist. Hier findest du einige Informationen über meine Produkte.“

„Wusstest du, dass gesunde Ernährung dich durchschnittlich 20 Jahre älter werden lässt?“

Welcher der beiden Texte hat deine Aufmerksamkeit auf sich gezogen? Es geht darum, den Besucher dazu zu bewegen, länger auf deiner Seite zu bleiben und sich weiter damit zu beschäftigen. Genauso wichtig ist es auch, Fotos einzubinden, die deine Message unterstreichen.

Auf einer unserer Landingpages mache wir sofort auf den Transformationsprozess und die Verwandlung aufmerksam, die wir zusammen erreichen können. Dort steht unter anderem die Frage: „Möchtest du weiterhin 24 Stunden am Tag arbeiten?“. Dadurch werden ein Problem und ein Ansatz und ein Wunsch anvisiert.

Wie du dich nebenbei erfolgreich selbstständig machst, erfährst du hier.

Weiterer Inhalt deiner Landingpage

Nun geht es weiter zum Inhalt, der nach dem Header kommt Nun gibt es weiteren Platz zu zeigen, welchen Mehrwert das Produkt explizit liefert. Also was hast du davon, wenn du jetzt bei mir ein Produkt oder mein Mentoring buchst? Du kannst dich mit anderen Unternehmern austauschen, von mir Input aus über 1 000 Gründungen bekommen, von meiner Erfahrung aus 15 Jahren profitieren, schneller an deine Ziele kommen und dir vielleicht direkt Kunden besorgen. Das alles sind Vorteile, die potentielle Kunden interessieren und zum Kauf bewegen können. Ebenso kannst du mit Buttons arbeiten, auf die man klicken kann. Allerdings solltest du ein „klicke hier, um einen Termin zu vereinbaren“ vermeiden. Das geht spannender. Auch die Farben kannst du dementsprechend anpassen.

Deine Landingpage tracken

Das, was auf deiner Seite passiert, ist unglaublich wichtig für deine Analyse. Damit meine ich aber nicht nur, dass du weißt, wie viele Leute auf deiner Seite waren, sondern auch in welchen Bereichen sie sich bewegt haben. Es gibt verschiedenste Tools für diese Aufgabe, die dir genau sagen, auf welcher deiner Seiten sich deine Besucher wie lange aufgehalten haben.

Wie du Social Media effektiv planen kannst, erfährst du hier.

Deine Landingpage braucht Beweise

Ein weiterer – sehr wichtiger Punkt – ist ein Beleg für das Wirken deines Produkts. Ist es mehr Schein als Sein, oder gibt es Leute, die dies bestätigen können? Ganz wichtig ist somit auch das Einbinden von Testimonials auf deine Landingpage. Bei uns steht an dieser Stelle: „vier Jahre Coach bei Höhle der Löwen, acht Bücher geschrieben über 1 000 Gründungen, Auszeichnung als Unternehmer des Jahres“ und viel mehr. Wenn du auf deine Landingpage den Text einbaust, dass jemand skeptisch war und mit der Zeit voll und ganz überzeugt von deinem Produkt ist, kann dies ein großer Kaufgrund für potentielle Kunden sein.

Wichtig ist aber auch, die Seite nicht mit Inhalten zu überladen. Es gibt einen Punkt, an dem die Betrachter deiner Landingpage aufhören zu lesen. Deswegen überlegst du dir am besten genau, welche Inhalte sinnvoll sind, welche Inhalte sind unwichtig? Beantworte auf jeden Fall die wichtigsten Fragen, die ein potentieller Kunde eventuell hat. Ein Call-to-Action bringt dich dann dazu, direkt mit dem Betrachter zu interagieren. Worauf wartest du jetzt noch?

Viel Spaß beim Erstellen deiner Landingpage

Dein Felix