Nebenberufliche Selbstständigkeit, so geht es!

Kostenloser Business Talk

Nebenberufliche Selbstständigkeit, so geht es!

Nebenberufliche Selbstständigkeit, so geht es! 150 150 Felix Thönnessen - Keynote Speaker und Mentor

Funktioniert das eigentlich, nebenberuflich selbstständig zu sein?

Wenn man sich die Frage ein erstes Mal anschaut, würde man sagen, nebenberufliche Selbstständigkeit geht doch gar nicht. Wenn du ein paar Dinge beachtest, kann es allerdings sehr gut funktionieren.

Das Video zu diesem Them findest du hier.

Was bedeutet es, nebenberuflich selbstständig zu sein?

Erst einmal kann man sagen, es gibt etwas, das du hauptsächlich tust – egal ob das ein Hauptberuf ist, der Geld einbringt oder du hauptsächlich Hausfrau oder Hausmann bist. Neben dieser Haupt-Tätigkeit läuft deine Selbstständigkeit. Wenn man sich bei der Agentur für Arbeit beliest, bedeutet das per Definition, dass du weniger als 20 Stunden pro Woche dafür aufbringst.

Wie ist eine nebenberufliche Selbstständigkeit möglich?

Man spricht ja so oft von dem Wort Fokus. Kann man sich überhaupt auf zwei Berufe gleichzeitig konzentrieren? Ich könnte doch auch nicht gleichzeitig zwei Autos fahren? Bei der nebenberuflichen Selbstständigkeit gibt es ein paar Tricks, die du berücksichtigen musst und dann kann das tatsächlich funktionieren.

Wie sieht deine Zeit Verteilung aus?

Bekommst du es hin, beide Dinge vom Timing zu kombinieren? Schau dir einmal an, wie viel Zeit du für das eine und wie viel Zeit du für das andere verwendest. Wenn du 60 Stunden die Woche bereits in deinem Hauptberuf verplant ist, dann ist es natürlich relativ schwierig, daneben noch selbstständig zu sein. Hast du aber eine Teilzeitstelle, für die du 25 Stunden in der Woche aufbringst, dann sieht das Ganze schon besser aus. Wenn du also über eine nebenberufliche Selbständigkeit nachdenkst, kannst du deinen bestehenden, derzeitigen Hauptberuf ein Stück weit reduzieren? Vielleicht kannst du deine Stunden von 40 auf 30 reduzieren und kommst trotzdem mit den Einnahmen erstmal eine gewisse Zeit lang klar.

Nebenbei kannst du dann deine nebenberufliche Selbstständigkeit starten und Vollgas geben. Ganz häufig passiert es, dass Leute angestellt sind, parallel ein eigenes Business aufbauen, dieses immer mehr wächst und Schritt für Schritt die hauptberufliche Tätigkeit ablösen. Häufig ist genau das auch ein Ziel, das man mit einer nebenberuflichen Selbstständigkeit erreichen möchte.

Was möchtest du mit deiner nebenberuflichen Selbstständigkeit erreichen?

Welches Ziel verfolgst du eigentlich? Möchtest du dir nur nebenbei was dazu verdienen? Möchtest du dich selbst verwirklichen oder ist langfristig der Wechsel vom Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit das Ziel? Je nachdem welches Ziel du hast, sehen deine ersten Schritte nämlich anders aus. Du kannst versuchen deinen Hauptjob zu reduzieren. Oder du fährst eine andere Strategie, reduzierst gar nichts und baust dir aber zum Beispiel feste zehn Stunden in der Woche ein. Diese Zeiteinplanung ist sehr wichtig für deinen Erfolg. Wann arbeitest du für deine nebenberufliche Selbstständigkeit? Wenn du das nicht fest einteilst, bleibt es ganz, ganz häufig auf der Strecke.

Familienleben und deine nebenberufliche Selbstständigkeit

Wenn du eine Frau und Kinder, einen Mann und Kinder, was auch immer hast, dann müssen die dieses ganze Spiel auch mitmachen. Etwas Zusätzliches bedeutet ganz häufig auch zusätzlichen Aufwand, zusätzlichen Stress oder vielleicht sogar zusätzliche Ausgaben. Und wenn du nicht der alleinige Entscheider bist, dann solltest du natürlich schauen, dass du das auch richtig hinbekommst ohne dein Familienleben negativ zu beeinflussen. Du wirst mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr so viel Zeit für deine Familie haben.

Nicht jede Selbstständigkeit funktioniert nebenberuflich

Es gibt bestimmte Gründungen, die funktionieren einfach nicht nebenberuflich. Wenn du ein riesengroßes Business aufbauen möchtest, mit etlich vielen Angestellten, dann wirst du nicht noch 30 Stunden die Woche bei irgendeiner Firma in der Buchhaltung sitzen können. Das funktioniert einfach nicht. Das ist Wunschdenken. Das heißt, du solltest wirklich überlegen, was du konkret vorhast. Wie viel Zeit brauchst du für das, was du letztendlich machen möchtest wirklich? Und dabei lieber mit ein paar Stunden mehr rechnen.

Die Anfänge deiner nebenberuflichen Selbstständigkeit

Kannst du dein Projekt vielleicht auch klein starten und es Schritt für Schritt ausbauen? Gibt es eine simplere, erste Version, die du anstreben kannst? Wenn du zum Beispiel eine Eventagentur aufmachen möchtest, kannst du starten, indem du die Kindergeburtstage von deinen Freunden organisierst.

Wie du lernst, mehr Eigenverantwortung zu übernehmen, erfährst du hier.

Time Tracking deiner nebenberuflichen Selbstständigkeit

Das Tracken, also das Notieren, ist ein weiterer wichtiger Punkt. Wieviel Zeit brauchst du für bestimmte Dinge? Nur dadurch bekommst du ein Gefühl dafür, wie lange bestimmte Dinge dauern und kannst schauen, welche Dinge sich reduzieren lassen.

Der Mut zum Absprung

Bleibt deine nebenberufliche Selbstständigkeit ein kleines nettes Hobby oder ist es der dauerhafte Ersatz deiner hauptberuflichen Tätigkeit? Falls dies der Fall ist, dann brauchst du irgendwann den Mut, abzuspringen. Irgendwann musst du bewusst diesen Schritt gehen – wie du dein Selbstbewusstsein stärkst erfährst du hier. Wenn du die ganze Zeit, die du für dein Angestelltenverhältnis aufwendest, in deine Selbstständigkeit investieren würdest, wieviel Geld würdest du dann herausbekommen. Du brauchst den Mut zu sagen, ich habe jetzt die Bereitschaft, dort hinein zu springen.

Bleib motiviert

Dein Felix