Business Coach Ausbildung | Mit Business Coaching erfolgreich selbstständig werden

Kostenloser Business Talk
Will ich haben!
Na, kennst Du schon die kostenlose ultimative Tool-Box für Dein Business?

Business Coach Ausbildung | Mit Business Coaching erfolgreich selbstständig werden

Business Coach Ausbildung | Mit Business Coaching erfolgreich selbstständig werden 1385 924 Felix Thönnessen

Vor einiger Zeit habe ich auf YouTube den Kommentar „Yeah. Noch ein Coach…“ bekommen. Der Autor dieses freundlichen Kommentars, hätte ihn sich gerne sparen können. Aber er hat auch irgendwie Recht. Die Coaching Szene wächst und wächst, da immer mehr Menschen Business Coach werden möchten bzw. eine Business Coach Ausbildung abschließen.

Dementsprechend wächst auch das Angebot der Ausbildungen zum Business Coach oder Business Mentor. Aber warum ist das so?

Wieso suchen immer mehr Menschen nach einer Business Coach Ausbildung? Möchten auch mehr Menschen einen Coach und Mentor finden? Und warum ist der Beruf als Coach so attraktiv geworden?

Business Coach Ausbildung Mit Business Coaching erfolgreich selbstständig werden Beitragsbild

Ich selbst bin seit über 15 Jahren Business Coach, Berater und Mentor (ehrlicherweise ändert sich die Bezeichnung alle paar Jahre, so wie sich auch der Coaching Markt und meine Entwicklung sich verändert). Aus dieser Erfahrung möchte ich dir sagen, wie du wirklich ein erfolgreicher Business Coach wirst.

Was ist ein Business Coaching per Definition?

Wikipedia sagt, „Ein Business Coaching ist eine prozessorientierte Beratungsform, in der schwerpunktmäßig berufliche Themen behandelt werden“ – ähm… ok, dieser Satz sagt eigentlich nicht aus, was der Begriff nicht schon behandelt.

Also nehmen wir das ganze doch mal genauer unter die Lupe. Ich selbst würde mich auch als Business Coach oder heute Business Mentor bezeichnen. Wie würde ich selbst meinen Beruf erklären?

Ich denke, ich bin kein reiner Business Mentor, vielleicht ist der Begriff nicht ganz richtig. Denn hinter jedem Business steckt ein Mensch (oder viele Menschen), die dieses Business nach vorne bringen.


EXKURS COACH vs. MENTOR

Vielleicht ist es ein wenig verwirrend für dich, dass ich mal von Coach und mal von Mentor spreche. Ein Coach berät nach festgesetzten Regeln oder Methoden und begleitet seine Coachees meist nur kurzfristig. Ein Mentor hingegen hat eine langfristige Ausrichtung und profitiert vor allem von seiner Erfahrung. Meiner Meinung nach, sollte allerdings jeder (berufliche) Mentor, Erfahrungen als Coach gesammelt haben.

Ich sage immer Unternehmensentwicklung ist gleich Persönlichkeitsentwicklung. Also ist Unternehmensberatung (oder -coaching) auch gleich Persönlichkeitsberatung. Oder wie siehst du das?

Gemeinsam mit meinen Mentees analysiere ich Probleme und Ziele. Dabei entwickle ich mit ihnen individuelle Lösungen mit dem Ziel, nachhaltig zu wachsen und sich gleichzeitig auch noch gut zu fühlen.


Also was ist ein Business Coach? Er (oder sie) ist:

  • Problemlöser:in
  • Unterstützer:in
  • Analyst:in
  • Vorbild
  • Motivator:in
  • Und vielleicht auch ein:e kleine:r Psycholog:in

Business Coach werden Aufgaben

Business Coaching Ausbildung: Welche Aufgaben hat ein Business Coach

Die Aufgaben eines Business Coaches variieren natürlich ein wenig, je nachdem was für eine Art Business Coach du bist und in welchen Themen du Experte bist.

Was bei allen gleich ist, ist jedoch, dass ein Business Coach sehr zielgerichtet arbeitet. Zum Beispiel können es bei einem Konzern festgelegte Konzernziele sein, die der Coach mit seinen Coachees erreichen soll (und meist auch möchte).

Ich möchte mich in diesem Beitrag auf die Business Coach Ausbildung für Selbstständige konzentrieren, da ich dir hier den besten Input geben kann.

Was der Unterschied ist? Als Coach für Selbstständige, arbeitest du auch zielgerichtet. Allerdings weiß dein Coachee meist noch gar nicht, was sein wahres Ziel ist.

So könnte er einen Business Coach suchen, um sein Marketing anzukurbeln. Sein wahres Ziel ist allerdings mehr Kunden zu gewinnen oder sich aus dem operativen Geschäft rauszunehmen.

Deine Aufgabe als Business Coach ist es dann mit deinem Coachee herauszufinden, was sein wahres Ziel ist.

Dafür stellst du Fragen – sehr viele Fragen. Mit diesen Fragen wirst du gemeinsam mit dem Coachee herausfinden, was der richtige Weg zum Ziel ist. In der Psychotherapie nennt man das auch „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Business Coach Mit sehr vielen Fragen kommst du mit deinem Coachee zum Ziel

Habt ihr herausgefunden was das Ziel ist, geht es darum den richtigen Weg zu bestimmen. Welche Methoden passen auf den Coachee, welche Maßnahmen und Zwischenziele müssen gesetzt werden? Du bist also Wegsetzer:in und -begleiter:in.

Ein ganz wichtiger Punkt in deinen Coachings wird auch die Evaluierung sein. Frage deine Kunden, wie und vor allem ob du sie weiterbringst.

So kannst du nicht nur deine Kunden bestens unterstützen, sondern auch dich selbst kontinuierlich verbessern.

Welche Arten von Business Coaches gibt es?

Wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, gibt es dutzende Arten von Business Coaches. Welche für dich die richtige ist, ist von dir, deinen Erfahrungen und Präferenzen abhängig. Welches Gehalt möchtest du haben, möchte ich angestellt oder selbstständig sein, welche Themen möchte ich beackern – das sind Fragen, die du dir bei der Entscheidung stellen solltest.

  • Business Coach für Konzerne / Führungskräfte

Business Coaches für Führungskräfte können selbstständig oder nicht selbstständig arbeiten. D.h. du bist also entweder als Coach, Personalentwickler oder Business Partner bei einem großen Unternehmen oder Konzern angestellt. Du planst und hältst eigenständig und in Abstimmung mit der Geschäftsführung Workshops und Seminare für die Angestellten des Unternehmens.

Zusammengefasst arbeitest du also im Bereich der Mitarbeiterentwicklung und wirst für Ziele wie Motivation und Zufriedenheit verantwortlich sein.

Voraussetzung um angestellter Business Coach für Konzerne zu werden ist häufig ein Studium und Berufserfahrung. Eine Ausbildung zum zertifizierten Coach wird auch in vielen Fällen erfragt.

Business Coach Gehalt – So viel verdienst du mit erfolgreicher Ausbildung:

Dein Verdienst liegt hierbei zwischen 35.000€ und 65.000€ und ist hierbei natürlich abhängig von Unternehmensgröße, Verantwortung und Tätigkeitsbereich.

Natürlich kannst du auch selbstständig Führungskräfte coachen. Voraussetzung, dass dich Konzerne buchen ist meist, dass du eine Ausbildung zum Coach abgelegt hast und Expertise vorweisen kannst.

Business Coach werden für Selbstständige mit Felix Thönnessen

  • Business Coach für Selbstständige

Möchtest du Selbstständige coachen, so wirst du meist selbst selbstständig agieren. Deinen Themenbereich legst du am Anfang selbst fest. So habe ich zum Beispiel als Berater für Gründer und Start-ups angefangen. Dann habe ich meine Zielgruppe abgeändert und wurde zum Marketing-Coach.

Heute nach über 1.000 beratenden Unternehmen, bin ich Mentor für Unternehmer:innen, die mit ihrem Business nachhaltig wachsen möchten.

Deinen Themenbereich legst also du fest. Triff diese Wahl sehr bewusst, denn sie ist Grundlage dafür, welche Kunden du anziehen wirst. Beachte aber bei der Wahl des Themengebiets in jedem Falle deine Expertise und wie hoch die Nachfrage auf dem Markt ist.

Dein Gehalt als selbstständiger Coach ist abhängig von deinem Pricing, deiner Auftragslage, Bekanntheit und dem Art des Angebots. Nach oben ist dein Verdienst ungedeckelt, wenn du dein Business richtig skalierst.

  • Coach für Frauen, Nischen & Co.

Bei der Wahl deines Themengebietes als Business Coach, kannst du dich auch auf Nischen oder ganz gezielte Probleme spezialisieren, wie zum Beispiel die Beratung von Unternehmen im Bereich Kryptohandel, eine bestimmte Rechtsform oder Branche oder du berätst nur Einzelunternehmen.

Muss es immer eine Business Coach Ausbildung sein?

Natürlich muss es nicht immer eine Business Coach Ausbildung sein. Du kannst in fast jedem Bereich und mit jedem Thema Coach werden. Du kannst Fitnesscoach werden, Coach für Persönlichkeitsentwicklung werden, Coach werden für selbstbewusste Frauen oder sehr spezifisch: ein Coach für traumatische Erfahrungen von Rettungskräften.

Was bei deiner Positionierung zu beachten ist und warum die Positionierung als Coach so wichtig ist, erfährst du weiter unten im Artikel.

Business Coaching Symbolbild Positionierung und Eigenschaften eines Coaches

Welche Eigenschaften sollte ein Coach haben?

Egal, ob du ein Business Coach bist, oder eine andere Art Coach, solltest du gewissen Eigenschaften und Verhaltensweisen mitbringen.

Als Coach arbeitest du mit Menschen – auch wenn es Business Coach heißt. Du solltest deswegen eine gewisse Feinfühligkeit an den Tag legen. Es geht häufig darum die Probleme deines Coachees herauszufinden, damit ihr gemeinsam eine Lösung finden könnt. Es ist also wichtig, dass du dich in diesen Menschen hineinversetzen kannst, dass du Empathisch bist und weißt, wie man mit unterschiedlichen Persönlichkeiten umgehen muss.

Als Coach ist es nicht deine Aufgabe, deinem Coachee deine persönliche Meinung aufzudrücken, es geht vielmehr darum, dass du den Coachees hilfst zu einer Lösung zu kommen und dich individuell mit jedem Problem auseinandersetzt.

Wenn du deinen Coachees echten und besonders aktuellen Input liefern möchtest, ist unabdingbar die Bereitschaft mitzubringen, sich fortlaufend weiterzubilden. Bücher lesen – Markt und Trends beobachten und bestenfalls selbst einen Coach oder Mentor zu haben, der dich langfristig begleitet.

Neben theoretischem Wissen solltest du natürlich auch praktisches Wissen haben. Hierzu zählt als Business Coach bestenfalls der Aufbau eines eigenen Businesses.

Wie kann ich eine Business Coach Ausbildung machen und Coach werden?

Um selbstständiger Business Coach zu werden, solltest du wie oben beschrieben Expertise vorweisen können. Diese Expertise kannst du dir dabei auf verschiedene Arten ansammeln.

Von großem Vorteil ist hierbei ein Studium im wirtschaftlichen Bereich, das setzt die Grundlage für das Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge. Wie ist ein Unternehmen aufgebaut ist, wie Prozesse strukturiert werden und und und.

Du kannst Expertise auch ohne Studium und durch die Arbeit in der Praxis sammeln. Vielleicht wurdest du schon immer im Familienunternehmen in der Geschäftsleitung eingesetzt oder hast woanders eine Führungsposition übernommen.

In beiden Fällen solltest du dein Wissen durch Bücher, Coachings und Mentoren kontinuierlich verbessern.

Idealerweise hast du selbst schon mal ein oder mehrere Unternehmen ausgebaut, denn durch eigene Erfahrungen lernt man bekannter Weise am besten. Man versteht auftretende Probleme und kennt auch die verschieden Gefühlslagen, die in verschiedenen Phasen auftreten können. So kannst du im Nachhinein besser auf deine Kunden eingehen.

  • Wie wichtig ist die Zertifizierung der Ausbildung und Co.

Es gibt diverse Anbieter von Ausbildungen zum Business Coach. Nummer 1 Anlaufstelle ist eine Business Coach Ausbildung mit abschließendem IHK Zertifikat.

Inhalte solcher Coachings sind Methoden und Techniken, die man in zielführenden Coachings einsetzen kann. Darunter auch Erfolgskontrolle, Organisationentwicklung, psychologische Ansätze oder Prozessberatung.

Ein Vorteil einer IHK zertifizierten Ausbildung liegt nicht nur darin, dass dir sehr hilfreicher Content vermitteln wird, sondern dass du bei deinem Business Aufbau damit werben kannst. Durch die hohe Reputation der Marke IHK, werden sich viele Menschen auf der Suche nach einem Coach eher für dich entscheiden.

Möchtest du eine Ausbildung machen, achte auf die Qualität deines Coaching Anbieters. Denn (ACHTUNG) der Beruf bzw. der Begriff „Coach“ ist in Deutschland nicht geschützt. Es gibt viele unseriöse Anbieter auf den Markt – achte also auf Qualität und entscheide nicht nach dem Preis. Sprich mich hier gerne an.

Business Coach Ausbildung Felix Thönnessen

Ist eine Business Coach Ausbildung notwendig?

Nein, notwendig ist die Ausbildung zum Business Coach nicht. Wie oben schon beschrieben, kannst du auch ohne Studium ein Business im Bereich Coaching eröffnen, genauso kannst du ohne zertifizierte Ausbildung erfolgreicher Coach werden.

Solltest du überlegen ohne Ausbildung in das Coaching Business einzusteigen, stelle dir folgende Fragen:

  • Habe ich ausreichend fachliches Wissen?
  • Habe ich ausreichend praktisches Wissen?
  • Weiß ich, wie man Inhalte innerhalb eines Seminars oder Workshops vermittle?
  • Weiß ich, wie man eigenständig ein Unternehmen aufbaut und führt?
  • Habe ich den richtige Mentor, der mich durch seine Expertise unterstützt?

Was sind die Kosten für eine Ausbildung zum Coach?

Da der Markt in den letzten Jahren stark gewachsen ist, ist die Preisspanne extrem groß. So liegen die Kosten für eine Ausbildung zum Coach bei der IHK bei ca. 4.500 €, wohingegen sie bei privaten Anbietern 9.000 € bis zu 25.000 € kosten können.

Die richtige Rechtsform eines Coaches (GmbH vs. Freiberufler)

Die Wahl der Rechtsform ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Du musst wissen, wohin du möchtest, ob du alleine gründest, wie viel Kapital du hast und welche Absicherung für dich wichtig ist.

Für die meisten angehenden Coaches bietet sich die Gründung als Einzelunternehmer:in an. Die Gründung dieser Form der Personengesellschaft ist besonders kostengünstig.

Nachteil Nummer eins ist hier allerdings, dass du mit deinem privaten Vermögen haftest. Dennoch ist das Einzelunternehmen meist die richtige Wahl (zumindest, wenn du am Anfang stehst.)

Eine GmbH macht dann Sinn wenn du bereits Kapital hast, welches du als Stammkapital in die Kapitalgesellschaft geben kannst. Der größte Vorteil im Vergleich zum Einzelunternehmen ist, dass du nur mit dem Gesellschaftsvermögen haftest. Besonders bei angestrebtem großen Wachstum, solltest du eine GmbH gründen.

Möchtest du mehr zur Wahl der richtigen Rechtsform wissen? Dann schaue dir mein YouTube Video dazu an:

Erfolgreicher Business Coach werden

Möchtest du dich als Coach selbständig machen, möchtest du mit deinem Coachingbusiness vermutlich auch erfolgreich werden. (Ok, es wäre seltsam, wenn du das jetzt verneinen möchtest.)

Um mit Coaching erfolgreich zu werden, brauchst du natürlich erstmal zahlende Kunden. Ich als alter Marketing Experte kenne die besten Tricks, wie du mit deinem Coaching Kunden erreichst.

  • Die richtige Positionierung

Deine Positionierung beschreibt die Position, die du im Markt einnimmst. Es reicht nicht dich als „Business Coach“ zu positionieren. Vielmehr macht es Sinn, dich auf ein bestimmtes Thema zu fokussieren.

Das könnte zum Beispiel sein: Ich coache selbstständige Frauen dabei, selbstbewusster in Verkaufsgesprächen aufzutreten.

Durch die richtige Positionierung in einem bestimmten Coaching Bereich, sprichst du bestenfalls direkt den Nutzen deiner Hauptzielgruppe an, sodass du dich von anderen Business Coaches abheben kannst.

Ohne richtige Positionierung wird es schwer, sich auf dem immer weiter wachsendem Markt durchzusetzen.

Mehr Tipps zur Positionierung findest du in diesem Video:

  • Die richtige Internetpräsenz

Braucht ein Coach eigentlich eine Website und einen Social Media Auftritt? Naja… Jein!

Ein Social Media Auftritt ist in der Coachingszene heute grundsätzlich ein notwendiges Mittel, um wirklich erfolgreich zu werden. Mithilfe von Social Media kannst du dich als Experte positionieren und Leads generieren.

Lerne, wie man Social Selling macht. Und informiere dich außerdem darüber, auf welchem Kanal sich deine Zielgruppe bewegt.

Eine Ausnahme wäre, wenn du auf selbstständiger Basis in großen Konzernen coachst. Hier spielt Social Media eher eine nebensächliche Rolle.

Achte bei deiner Website darauf, dass sie professionell und vertriebsorientiert gestaltet ist. Dafür darf gerne ein wenig Kapital investiert werden.

Erfolgreiche Business Coach Ausbildung machen. Wie mache ich richtig Werbung?

  • Wie mache ich richtig Werbung?

Viele Coaches denken, sie können ein paar Facebook Ads schalten und werden damit sofort erfolgreich. So funktioniert das allerdings nicht. Deine erste Facebook oder Google Ad zum Thema Coaching wird vermutlich eher erfolglos sein.

Du wirst verschiedene Sachen ausprobieren müssen und deine Strategie immer wieder neu festlegen, bis du eine wirklich gut funktionierendes Anzeige geschaltet haben wirst.

Wichtig ist, dass du deine Werbung kreativ und auffallend gestaltest.

Ich möchte dir an dieser Stelle eindringlich sagen, dass du am Direkt-Vertrieb nicht vorbeikommen wirst. Trau dich und rufe oder schreibe Leute an, besuche Veranstaltungen und, und, und.

In Werbemaßnahmen: 40 ultimative Marketing-Tipps, für (fast) kostenlose Werbung habe ich dir weitere Werbemöglichkeiten aufgelistet.

Erfolgsgeschichte: Vom Handwerker zum erfolgreichen Coach

Ich möchte dir an dieser Stelle Liborio aus meiner Mastermind vorstellen. Er zeigt, wie man auf smarte Art und Weise mit einen Coaching Business Millionenumsätze erzielen kann.

Handwerker Liborio der SAS Abdichtung Erfahrungsbericht Zum erfolgreichen Coach im Handwerker-Business

Liborio ist als „normaler“ Handwerker gestartet. Mit ach und krach bestand er seine Gesellenprüfung und entschied sich, seinen eigenen Betrieb zu eröffnen.

Als er auf die Idee kam einen Zeitungsartikel zu veröffentlichen in dem stand, die SAS Bauwerksabdichtung hätte die Branche revolutioniert, konnte sich Libo vor Kunden kaum halten.

Er selbst konnte aber auch seine 60-70 Stunden Woche nicht mehr tragen. Also musste er seinen Handwerksbetrieb von Grund auf neu strukturieren.

Mitarbeiter, standardisierte Prozesse und wirksames Marketing waren die Dinge, die ihm dazu verhalfen, sich aus dem operativen Geschäft rauszunehmen.

Andere Handwerker beobachteten das und wollten gleiche Erfolg feiern – geboren war die Handwerks-Schmiede und Libo wurde Coach und Speaker für Handwerker. Zwei Jahre nach der Gründung der Handwerks-Schmiede beschäftigt er 25 Mitarbeiter und macht 8-stellige Umsätze.

Liborio der Handwerks-Schmiede ist Coach und Speaker für Handwerker

Seit 2020 ist er nun in meiner Mastermind und ist bis heute eine tolle Bereicherung der Gruppe.

Den richtigen Business Coach/Mentor finden

Es gibt keinen erfolgreichen Coach, der nicht selbst einen Coach oder Mentor hat. So gehe auch ich regelmäßig zu meiner Mastermind mit Tobi Beck, Jochen Schweizer & Co.

Aber genauso wie deine potenzielle Kunden sich dich als richtigen Coach aussuchen müssen, musst auch du den „perfekten“ Coach oder Mentor finden. Denn er soll dich auf deiner Business Coach Ausbildung und deinem Weg begleiten.

Die zwei wichtigsten Dinge die du bei der Suche nach dem richtigen Coach beachten solltest, ist zu einem, ob er oder sie die Expertise nachweisen kann, die du für dich wirklich nützlich sind.

Des Weiteren sollte es persönlich matchen. Er wird viele Seiten von dir kennenlernen und du solltest dich ihm persönlich gegenüber öffnen können.

Bestenfalls versuchst du vor der Wahl deines Coachings ein persönliches Gespräch mit deinem Wunsch-Coach auszumachen.

10 Tipps, um erfolgreicher Coach zu werden

  1. Kenne deine Stärken und Schwächen
  2. Kenne den Markt
  3. Erstelle dir deinen perfekte Kundenavatar
  4. Schalte smartes Marketing
  5. Finde die richtige Ausbildung (wenn sie passt)
  6. Entwickle dich stetig weiter
  7. Finde den richtigen Schwerpunkt & die richtige Positionierung
  8. Betreibe Direktvertrieb
  9. Sei kreativ
  10. Suche dir den richtigen Mentor

Bist du jetzt bereit für den nächsten Step deiner Business Coach Ausbildung? Wenn du noch auf der Suche bist nach dem richtigen Mentor, schau gerne auf meiner Website unter Kontakt vorbei und mache dir einen Termin aus.

Bleib motiviert,
Felix

Felix Thönnessen Business Mentor